×

GIB DEIN SUCHWORT EIN UND DRÜCKE ENTER

Lädt gerade...
News

München soll ein neues Wohnquartier haben

By Max Hailer

München soll ein neues Wohnquartier haben
Der Stadtrat hat kürzlich den Bau von 900 neuen Wohnungen in Feldmoching genehmigt.

Auch wenn ihr neu in der Stadt seid, habt ihr sicher schon die Wohnungsnot in München bemerkt. Genauer gesagt: Der Wohnungsmangel, der Schuld an den hohen Mietpreisen ist. Anscheinend werden aber jetzt kleine Schritte unternommen, um dieses Problem zu lösen.

Das zumindest lässt sich von dem neuen Wohnquartier, das in Feldmoching entstehen soll, erhoffen. Der Münchner Stadtrat hat vor wenigen Wochen den vom österreichischen Immobilienunternehmen CA Immo (in Kooperation mit der Stadt München selbst) vorgelegten Bebauungsplan genehmigt.

Bild: CA Immo

Der genaue Standort soll auf dem Gelände zwischen der Ratoldstraße und den Bahngleisen liegen, direkt am U- und S-Bahnhof Feldmoching. Das Areal ist etwa 11,6 Hektar groß, wovon 90.500 m² bebaut werden sollen. Davon werden 85.000 m² für die 900 Wohnungen und 5.500 m² für Cafés, Geschäfte oder Bewohnertreffs genutzt. Etwa 30 Prozent der geplanten Wohnungen werden geförderte Wohnungen sein.

Der Name des Quartiers: „Langes Land“

Allerdings ist das Projekt noch nicht baureif. Der Stadtrat muss noch einen Satzungsbeschluss fassen, der für Ende 2021 erwartet wird. Bis dahin muss man abwarten und überprüfen, wie sich die Mieten verhalten.