×

GIB DEIN SUCHWORT EIN UND DRÜCKE ENTER

Lädt gerade...
Freizeit Kultur

Die 3 Hightlights des Münchner Krippenwegs

Nehmt an dieser traditionellen Route teil und entdeckt die architektonischen Ikonen Münchens neu

By Max Hailer

Die 3 Hightlights des Münchner Krippenwegs

Corona hat unser Leben unmittelbar geändert , darunter auch schöne Festlichkeiten wie Weihnachten. Es gibt allerdings Traditionen, die allem bestehen. Die Kripperlschaugn ist einer der ältersten sowie populärsten Münchner weihnachtlichen Sitten – bereits im 19. Jahrhundert war die Stadt eine europäische Hochburg der Krippenkünstler und Sammler – glücklicherweise findet die heuer erneut statt. Begleitet uns also auf dieser Tour, lasst die Adventsstimmung aufkommen und nutzt die Gelegenheit, um die Wahrzeichen Münchens zu besichtigen.

Krippe in Sankt Michael

Hier begann alles: im selben Jahr, in dem der Bau dieser Kirche fertiggestellt wurde, stellten die Jesuiten die erste Krippe in München auf. Wir sind uns jedoch nicht sicher, ob die vorandene Krippe die selbe ist, wir stellen es uns aber gerne so vor. Ist das nicht genug Grund für euch, St. Michael zu besuchen, wird euch die wunderschöne Architektur (eine Mischung aus Renaissance und Barock) bestimmt zum Staunen bringen.

Wo? Neuhauser Straße 6, links in einer Nische

Wann? Ab dem 24.12. bis zum 06.01.

Krippe in Sankt Peter

Sie mag die unspektakulärste Krippe der drei hier vorgestellten haben, aber die bemerkenswerte Geschichte dieser Basilika gleicht das aus. Seit Beginn des 13. Jahrhunderts hat sie von Bränden bis zu Bombenangriffen fast alles überstanden. Leider ist es derzeitig nicht möglich, den allbekannten „Alter Peter“ zu besteigen, ein Spaziergang im Inneren lässt euch jedoch in über 700 Jahre Geschichte eintauchen, besser als Bücher oder Filme.

Wo? Rindermarkt 1, 80331, beim Eingang, hinten auf der linke Seite des Altarraums

Wann? Vom 1. Advent bis zum 2. Februar

Münchner Stadtkrippe im Neuen Rathaus

@danielsessler

Das Meisterwerk des renommierten Malers und Bildhauers Reinhold Zellner, die Münchner Stadtkrippe ist mehr als sehenswert, egal ob Christ, Jude, Muslim oder Atheist. Die detailgenaue Gestaltung jeder Figur ist nur mit der spektakulären Umgebung vergleichbar: dem Prunkhof des Neuen Rathauses. Gegeben, inzwischen war jeder schon einmal dort – aber, wie bei jedem vorzüglichen Kunstwerk lohnt es sich wiederzukommen und Neues zu entdecken.

Wo? Prunkhof des Neuen Rathauses, linke Seite
Wann? Ab dem 26.11.