×

GIB DEIN SUCHWORT EIN UND DRÜCKE ENTER

Lädt gerade...
News

Käse schützt vor allen Todesursachen, so eine Studie

By Max Hailer

Käse schützt vor allen Todesursachen, so eine Studie
Eine aktuelle Studie der Universität Łódź in Polen hat bewiesen, dass Käse und Joghurt die Sterblichkeit durch zerebrovaskuläre Ursachen verringern.

Ein großes Lob an die polnischen Wissenschaftler für ihre lohnenswerten und lebensrettenden Bemühungen: nämlich an Professor Maciej Banach von der Universität Łódź. Denn Banach und sein beherztes Forscherteam haben gerade eine spannende Meta-Analyse von 29 Kohortenstudien abgeschlossen, die bestätigt, was wir schon immer geglaubt haben: Käse kann helfen, nicht zu sterben.

Nach Angaben von Bach und seinen Kollegen: „Käse und Joghurt schützen sowohl vor der Gesamtsterblichkeit – Tod aus jeglicher Ursache – als auch vor der Sterblichkeit aufgrund zerebrovaskulärer Ursachen.“

„Wahrlich, es ist der Schild, der uns gegen Pfeile und Schleudern des modernen Lebens schützen kann, einschließlich Schlaganfall und Herzinfarkt.“, so die Europäische Gesellschaft für Kardiologie, die die Forschungsergebnisse vorgestellt hat.

Foto: Xavier von Erlach / Unsplash

Bei der Untersuchung von mehr als 20 000 Erwachsenen über einen Zeitraum von 11 Jahren wurde der Verzehr dieser Lebensmittel mit einem um 8 % geringeren Gesamtsterblichkeitsrisiko in Verbindung gebracht. Nicht schlecht, ganz und gar nicht schlecht. Ironischerweise haben andere Studien gezeigt, dass übermäßiger Milchkonsum den gegenteiligen Effekt haben kann.

Auf jeden Fall ist das ein mehr als ausreichender Grund zum Feiern. Wir sind der köstlichen Unsterblichkeit einen Schritt näher gekommen!

Tags: käse